Gartentagebuch: Hochbeet neu befüllt & erste Direktsaat

Hallo ihr Lieben,

jetzt, wo es endlich frostfrei ist, konnten wir gestern das Hochbeet neu auffüllen und schon die erste Aussaat machen!

Dazu haben wir noch Komposterde von letztem Jahr mit 180 Liter gekaufter Hochbeeterde vermischt und die oberen ca. 25 Zentimeter des Hochbeets damit aufgefüllt. Wir hatten für den Transport der Komposterde ein fleißiges Helferlein ;-).

Anschließend habe ich 3 Reihen Karotten und 4 Stück Kopfsalat gesät. Damit die Aussaat doch von immerhin noch recht niedrigen Temperaturen geschützt bleibt, haben wir das Hochbeet mit einem schützendem Pflanzenvlies abgedeckt.

Weiters haben wir bereits einen Teil der Hochbeeterweiterung (siehe Beitrag Plan Teil 1) umgesetzt und die Blumenkästen an einer der Längsseiten montiert. Dort habe ich jeweils zur Hälfte Kresse und Radieschen gesät. 🙂

Ich will jetzt nach und nach weitere Aussaaten von Radieschen, Kresse und Kopfsalat machen, sodass wir laufend ernten können.

Ich freue mich schon sooo auf die erste Ernte!!! 🙂

Alles Liebe,

Katharina

5 Kommentare zu „Gartentagebuch: Hochbeet neu befüllt & erste Direktsaat

  1. Die Idee mit den Blumenkästen als Erweiterung ist so simpel und so genial, dass ich sie mir direkt anschauen werde! Für meine stelle ich mir Hängeerdbeeren vor, das sieht bestimmt toll aus. Bin gespannt wie dein Hochbeet aussieht wenn alles grünt 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Danke, das freut mich, wenn ich dir eine Idee geben konnte! 🙂 Bin gespannt, wie es deinen Erdbeeren in den Blumenkisten gefällt! Ich werde auch ein paar Erdbeerpflanzen 🍓 in Blumenkisten auf der Terrasse pflanzen! 🙂 LG Katharina

      Liken

  2. Bei deinem Hochbeet kann man wirklich neidisch werden! Habt ihr das komplett selber gebaut oder als Bausatz gekauft? Wir hätten auch gerne so ein großes Hochbeet, aber schrecken einerseits davor zurück, weil wir nicht grad die begabtesten Handwerker sind und andererseits, weil man dafür so unglaublich viel Füllmaterial benötigt. Wie habt ihr die unteren Schichten aufgefüllt? LG, Antje

    Liken

    1. Oh, danke für das Kompliment 😊. Ja, mein Papa hat es komplett selbst gebaut – es war kein Bausatz! Das Holz haben wir gekauft und zugeschnitten. Dann haben wir den Rasen entfernt und für den Rahmen des Hochbeets mit Pflastersteinen eine gerade Auflagefläche gemacht. Anschließend den ganzen Holzrahmen darauf aufgesetzt, mit einer Noppenfolie ausgelegt und den Boden mit einem Hasengitter abgedeckt. Darauf haben wir dann das Hochbeet mit Gartenabfällen in folgenden Schichten befüllt: Äste und grobes Material, darauf Blätter und Pflanzenschnitt, die vorher ausgestochene Rasennarbe verkehrt darauf, dann Komposterde und die letzten 20 Zentimeter gekaufte Hochbeeterde. 🙂 Wenn ihr noch Fragen habt, dann meldet euch einfach! Lg Katharina

      Liken

Bitte hinterlasse mir ein Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s