Gartentagebuch: Orchideen umgetopft

Hallo ihr Lieben,

Inspiriert durch einen Beitrag von Xenia von Berlingarten über das Umtopfen von Orchideen, hab ich mir gestern beim Gärtner schnell ein Orchideen-Substrat geholt. Denn mich plagte nach dem Lesen von Xenia’s Post das schlechte Gewissen! Ich besitze seit einiger Zeit vier Phalaenopsis, welche ich aber eher schlecht als recht behandelt habe… 😦 Nicht, weil ich nicht wollte, sondern

weil ich einfach nicht wirklich wusste wie und eh alles falsch war…

Erst war der Standort der Falsche: in der Küche war ihnen vermutlich zu warm und sie verloren alle innerhalb kürzester Zeit nach Einzug bei mir die Blüten…

Dann habe ich sie wahrscheinlich falsch und zu oft gegossen. Ich hab sie einfach mit der Gießkanne wie alle restlichen Zimmerpflanzen gegossen und dabei nicht darauf geachtet, ob sie im Wasser stehen etc…. Ans Umtopfen hab ich erst recht nie gedacht.

Deshalb hat mich mein schlechtes Gewissen sofort dazu angespornt, den armen, vernachlässigten Orchideen etwas Gutes zu tun! Heute habe ich sie umgetopft.

Dazu habe ich sie aus ihren Töpfen genommen und die Luftwurzeln komplett vom alten Substrat befreit.

Im nächsten Schritt habe ich vorsichtig mit einer Schere alle vertrockneten, faulen oder abgebrochenen Wurzeln abgeschnitten.

Jetzt waren die Wurzeln komplett freigelegt und auf die grün-silbrigen, gesunden Wurzeln reduziert. Nachdem ich die ursprünglichen Töpfe gründlich gereinigt habe, füllte ich den Boden mit Substrat, setzte vorsichtig die Wurzeln darauf und füllte die Zwischenräume der Wurzeln mit Orchideen-Substrat auf. Dazu hab ich den Topf immer wieder leicht gerüttelt, sodass das Substrat in alle Zwischenräume sacken konnte.

Zum Abschluss haben die Wurzeln im Waschbecken noch eine lauwarme Dusche bekommen, sodass die Erde gut angegossen die Hohlräume befüllt und die Wurzeln gut angefeuchtet sind.

Zwei Besonderheiten möchte ich euch noch näher zeigen:

  • Die Orchidee, welche wir vor 2,5 Jahren zu unserer Hochzeit geschenkt bekommen haben, kriegt Nachwuchs!!! 🙂 Ich habe nachgelesen, dass man die neuen Triebe solange an der Mutterpflanze lassen soll, bis sie mehrere eigene Luftwurzeln gebildet hat. Also werde ich mich noch ein wenig gedulden, bis ich die Baby-Orchidee von der Mutter trenne!

  • Ein weniger erfreuliches Stück ist eine Orchidee, die mir mein Mann erst Anfang März zum Geburtstag geschenkt hat! Mir war zwar aufgefallen, dass die Blätter ziemlich schlapp sind und sich gelblich verfärben, aber da sie 4 Blütenstengel hat, war ich eigentlich nicht so besorgt. Doch als ich heute die Deko abgenommen und die Wurzeln gesehen habe, war ich geschockt! So eine schlechte Qualität aus einer Gärtnerei hab ich mir nie nie nie erwartet! Und das zu einem stolzen Preis!!! Und für alle LeserInnen, die mich persönlich kennen und wissen wo ich wohne, möchte ich gleich dazu sagen, dass die Orchidee NICHT von unserer ortsansässigen Gärtnerei stammt!

Ich hoffe, dass ihnen diese Kur gut getan hat und sie sich wieder zu einer Blüte durchringen können! 🙂

Hier noch ein witziger Schnappschuss der fertig umgetoptften Orchideen: der Babybauch wollte einfach mit aufs Bild! 🙂 –> Woche 39!!!

Alles Liebe,

Katharina

6 Kommentare zu „Gartentagebuch: Orchideen umgetopft

  1. Eigentlich wollte ich dieses Wochenende auch mal die Orchidee umtopfen, die ich bei der Urlaubskatzenbetreuung in der Wohnung meines Vaters entdeckt habe. Die hatte nämlich total nasse „Füße“ und die Wurzeln sehen schon etwas vergammelt aus. Leider fehlt mir aber die passende Erde und wir haben es nicht mehr in den Baumarkt geschafft heute. Aber für nächste Woche habe ich dann hier gleich die passende Anleitung. Vielen Dank dafür. 😊 LG, Antje

    Gefällt 1 Person

  2. Ein Tipp zu Deinem Kindel, wie man so ein Orchideenbaby auch nennt: Lass ihn ruhig ein bis zwei Jahre an der Mutterpflanze. Ich habe schon Kindel gesehen, die an der Mutterpflanze zum ersten Mal zum blühen gekommen sind. Viel Geduld bringt viele Wurzeln bringt eine kräftige Jungpflanze 🙂

    Gefällt 1 Person

Bitte hinterlasse mir ein Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s