Rezept: Quick’n’Easy Tomatensauce

Hallo ihr Lieben,

Momentan fallen kiloweise Tomaten an. Die Cocktailtomaten werden eh ständig verspeist, sobald sie geerntet werden – die große Menge an Fleischtomaten muss allerdings auf Vorrat verarbeitet werden.

Über die vergangenen Jahre haben wir einen sehr schnellen, effizienten Weg gefunden, um ruck-zuck leckere Tomatensauce einzukochen. Anfangs standen wir stundenlang in der Küche: Tomaten blanchieren, Haut abziehen, Strunk entfernen,… Und das alles nur für eine feine Sauce. Manche sparen sich das Enthäuten und verwenden die ganze Tomate in der Sauce, aber ehrlich gesagt kann ich Tomatenhaut in der Sauce absolut nicht ausstehen. Also wenn schon eigene Sauce, dann richtig!

Jetzt aber will ich euch nicht mehr lange auf die Folter spannen und verrate euch unser „Geheimnis“ aus jahrelanger Forschung

und Entwicklung (ich hoffe, die treuen LeserInnen unter euch kennen meinen Sarkasmus bereits) 😅:

Die Tomaten waschen und halbieren, alles in einen großen Topf geben und ca 30 Minuten kochen. Die Haut sollte sich durch das Kochen vom Fruchtfleisch getrennt haben.

Jetzt kommt die Wunderwaffe zum Einsatz 😉. Die Tomaten-Haut-Strunk-Sauce einfach durch das feinste Sieb der flotten Lotte treiben und – et voila – fertig ist feinste Tomatensauce!

Das Ganze braucht nur wenig Zeit und Arbeit und somit koche ich auch kleinere Portionen geernteter Tomaten ein. Heute waren es zum Beispiel 3,5 Kilo. Übrig bleiben nur eine kleine Schale Haut, Kerne und Strunk und ein großer Topf voll mit Tomatensauce.

Ich koche die passierte Sauce nochmal etwas vor sich hin, damit sie noch dickflüssiger wird.

Jetzt kann man die Sauce entweder portionsweise einfrieren oder in Einweckgläsern einmachen (dazu verwende ich gerne den Dampfgarer).

Eine weitere Variante wäre, die Tomatensauce auf niedriger Hitze auf längere Zeit zu köcheln und eindicken zu lassen, damit Tomatenmark entsteht.

Ich würze und verfeinere die Tomatensauce bewusst nicht, denn so kann ich sie für jede beliebige Speise einsetzen. Sei es als Sauce für eine Reispfanne, in das Sugo für eine Lasagne, oder einfach als Sauce für Spaghetti Pomodorro. So kann ich sie je nach Belieben würzen und weiterverarbeiten.

Alles Liebe,

Katharina

5 Kommentare zu „Rezept: Quick’n’Easy Tomatensauce

Bitte hinterlasse mir ein Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s