Fazit Rollentausch & Urlaub mit kleinen Kindern in Österreich

Hallo ihr Lieben,

Der letzte Eintrag ist schon eine Weile her, doch es war in letzter Zeit einfach viel los und nichts „Großartiges“ zu berichten.

Wie die meisten von euch mitbekommen haben, haben mein Mann und ich im April & Mai die Rollen getauscht. Er ist in Karenz und ich bin wieder Vollzeit arbeiten gegangen. Wir haben diesen Tausch bereits nach unserer ersten

Tochter gemacht und es war für uns beide klar, dass wir es bei unserer zweiten Tochter wieder so machen.

Wir arbeiten beide für denselben großen Konzern und somit ist es uns zum Glück beiden möglich, diesen Wechsel zu machen. Uns ist durchaus bewusst, dass es nicht für jeden Papa und jede Mama funktioniert, aber falls ihr die Möglichkeit habt, dann würden wir euch diese Erfahrung sehr empfehlen!

Ich werde oft gefragt, ob „ich es überhaupt übers Herz bringe, wieder voll arbeiten zu gehen und die Kinder bei Papa zu lassen“… Dazu muss ich sagen, dass wir uns beide als gleichwertige Elternteile sehen und ich meinem Mann die Kinder voll und ganz anvertraue. Er hat in diesen 2 Monaten so eine enge Bindung zu den Mädchen aufbauen können und es freut mich sehr zu sehen, wie innig ihr Verhältnis ist. Manchmal packt mich auch ein wenig der Neid, wenn mittlerweile die Kleine zuerst zu meinem Mann geht 🤭. Aber ich gönne es ihrem Vater-Tochter Verhältnis von ganzem Herzen und ich fühle mich irgendwie gut und befreit, wenn ich weiß, dass die Mädels 2 gleichwertige Bezugspersonen haben und nicht nur auf mich angewiesen sind.

Ich habe es in der Zwischenzeit sehr genossen wieder arbeiten zu gehen. Ich habe immer gerne gearbeitet und Spaß an meinem Beruf gehabt, deswegen habe ich mich schon sehr darauf gefreut. Obwohl die Abteilung und das Team sich etwas geändert hat, wurde ich von allen sehr herzlich aufgenommen. Und Aufgaben gab es sowieso ohne Ende, deswegen wurde ich von Anfang an gefordert. Das hat auch wieder meinen Ehrgeiz entfacht. Jede Mama weiß, wie wertvoll es ist, eine Bestätigung zu bekommen und das Gefühl zu haben, etwas sinnvolles (neben Wäsche waschen und ein warmes Gericht zuzubereiten 😉) geschafft und den Kopf dabei angestrengt zu haben.

Das Allerbeste ist, dass mein Mann die letzten Jahre sehr viel Urlaub angesammelt hat und sich jetzt noch 1 Monat Urlaub genommen hat, sodass wir die Zeit noch gemeinsam verbringen können. Die ersten zwei Wochen sind wir in Österreich unterwegs, nämlich in Wien, Steiermark und Kärnten.

Ursprünglich hätte es uns wieder in die Ferne gezogen (zB Provence), aber diesmal hat die Vernunft und Praktikabilität gesiegt und wir haben uns für kürzere Autofahrten entschieden, wo wir unser Gepäck ganz einfach selbst mitnehmen können. Mehrstündige Autofahrten oder gar ein Flug wären uns dann doch zu umständlich gewesen.

Die Entscheidung für Ziele innerhalb Österreichs ist uns dann eigentlich leicht gefallen. Zuerst Wien, weil wir von dieser Stadt auch nach vielen Besuchen einfach nicht genug bekommen können, dann Steiermark, weil wir hier das Thermenangebot und die tolle Landschaft zum Wandern genießen wollen und zum Abschluss Kärnten. Hier war mein Mann als Kind auf Urlaub und deshalb steht hier eine Wiederholung an.

Die Unterkünfte haben wir über Booking.com gebucht (Werbung wegen Nennung, unbeauftragt und selbstbezahlt) und uns dann darauf hin die Ausflugsziele in der jeweiligen Umgebung gesucht. Uns war auch wichtig, dass wir zwischen den Unterkünften eine nicht allzu lange Fahrzeit haben. Wir sind auch nicht die Typen für 2 Wochen Urlaub am selben Ort (uns reichen 5 Tage schon 😁), weshalb wir gerne nach ein paar Tagen die Unterkunft und Region wechseln. Ist aber natürlich jedem selbst überlassen… Bei uns hat sich das irgendwann als beste Reiseoption eingespielt – damit sind wir alle zufrieden. ☺️

Ich weiß, ich bin ein Gartenblog und ein Reisebericht ist nicht unbedingt der Inhalt, den meine Leser und LeserInnen erwarten, aber ich weiß, dass viele Menschen an unserer Urlaubsroute interessiert sind, deshalb wird es bald einen eigenen Beitrag mit allen Informationen und Tipps geben.

Falls ihr vorab schon Fragen habt, dann schreibt mir einfach!

Alles Liebe,

Katharina

Bitte hinterlasse mir ein Kommentar :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s